Werner Nerlich – Ein Potsdamer Künstlerleben

Eine Veranstaltung der Geschichtswerkstatt "Rotes Nowawes e.V."

Kulturhaus Babelsberg (Lounge), Potsdam
Karl-Liebknecht-Str. 135
14482 Potsdam
|

In der Lesung und dem Gespräch widmen sich Dorothea Nerlich (Autorin des im letzten Jahr veröffentlichten gleichnamigen Buches und Witwe von Werner Nerlich) sowie Christian Raschke (Geschichtswerkstatt Rotes Nowawes e.V.) dem biografischen Wirken des Künstlers und Potsdamer Ehrenbürgers Werner Nerlich.

Geboren in Nowawes verbrachte Werner Nerlich hier seine Jugend- und Lehrzeit. Während des Zweiten Weltkrieges überlebte er die Schlacht um Stalingrad und wurde aufgrund der Erlebnisse zum Widerstandskämpfer im Nationalkomitee Freies Deutschland. Er avancierte in der Nachkriegszeit zu einem der bedeutsamsten Künstler in der Stadtgeschichte. Werner Nerlich erlebte von 1915 bis 1999 die unterschiedlichsten Zeitepochen und Gesellschaftsordnungen, die sich in seinem Wirken widerspiegeln. Darüber kommen wir am 16.04. um 18:30 Uhr ins Gespräch.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation mit der Geschichtswerkstatt "Rotes Nowawes e.V."

© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Jobportal
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.