Psychiatriegespräche:"Un-verschämt!"

Hier sehen Sie ein Bild von Menschen miteinander im Gespräch.
Quelle: Adobe Stock

Anti-Stigma-Arbeit für und von Menschen mit Behinderungen

Kulturhaus Babelsberg (Salon), Potsdam
   

Lese- und Diskussionskreis für Soziale Psychiatrie.

Willkommen sind alle, die an einem konstruktiven Austausch interessiert sind
– egal ob Studierende, Auszubildende, Betroffene, Angehörige oder „Profis“.

Menschen, die zum ersten Mal mit der Psychiatrie und dem psychiatrischen Hilfesystem in Kontakt kommen, treffen teilweise auf irritierende Situationen. Und auch viele derer, die schon länger in diesen Bereichen arbeiten bzw. deren Hilfe annehmen, sehen viele Themen kritisch und möchten Reformen umsetzen. Zu oft finden sich diese Menschen jedoch in einem Umfeld wieder, welches die Zustände vielleicht zwar auch nicht gut findet, jedoch als nicht-veränderlich akzeptiert hat – und laufen dadurch Gefahr, selbst anzunehmen, dass das alles „halt so ist“. Um dem entgegenzuwirken und diese Menschen zusammen zu bringen, veranstaltet der BGSP e.V. (Berliner Gesellschaft für Soziale Psychiatrie) seit Herbst 2022 diesen Diskussions- und Lesekreis für Soziale Psychiatrie im AWO Kulturhaus Babelsberg.

Für die Teilnahme an dieser Abendveranstaltung empfehlen wir Ihre Anmeldung an: unyyb@cflpuvngevrtrfcenrpur.qr

Mehr Informationen unter https://psychiatriegespraeche.de/

© 1990 - 2023 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
mutig?
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.