xhygheunhf@njb-cbgfqnz.qrEs gilt beim Einlass die 2G-Regelung. Bitte entsprechenden Nachweis mitbringen."> xhygheunhf@njb-cbgfqnz.qrEs gilt beim Einlass die 2G-Regelung. Bitte entsprechenden Nachweis mitbringen."> xhygheunhf@njb-cbgfqnz.qrEs gilt beim Einlass die 2G-Regelung. Bitte entsprechenden Nachweis mitbringen." />

Vernissage: Lost Places - Verlassene Orte - Part I

Vernissage: Lost Places - Verlassene Orte - Part I
18.11.2021 - 04.02.2022
Eintritt frei
vergangene Ausstellung

Fotografien von Peter Untermaierhofer

Salon-Lounge, AWO Kulturhaus Babelsberg

Der Fotograf Peter Untermaierhofer sucht an zerstörten Orten nach Motiven. Der gebürtige Niederbayer fotografiert seit mehr als zehn Jahren sogenannte Lost Places. Schon mit seiner ersten Kamera, die er sich 2008 während seines Studiums kaufte, ging er an verlassene Orte seiner Jugend zurück. „Es war abenteuerlich, die ausgebrannte Fabrikantenvilla im Wald oder die alte Rüstungsproduktionsanlage aus dem Zweiten Weltkrieg mit meiner Kamera zu erforschen“, erinnert sich der Fotograf.

In seinen kunstvoll und präzise komponierten Bildern porträtiert Peter Untermaierhofer verlassene Orte jenseits jeden Lost Places-Klischees. Er führt mit Licht und gezielt gesetzten Farben durch die Weite der Architektur bis in die Details der Texturen und öffnet so Resonanzräume für die Fantasie des Betrachters.

In Lost Places - Verlassene Orte Part I zeigt Peter Untermaierhofer u.a. Fotografien von verfallene Psychatrien, Schlössern, Hotels und Theatersälen, darunter Treppenhäusern, Krankenhaus-, Sport- und Schlafsäle sowie eindrucksvolle Details, u.a. von Möbeln und Musikinstrumenten. Auf Acrylglas bekommen die Fotografien besondere Tiefe und Leuchtkraft.

Titelbild: cold-war-gym (Krampnitz, Peter Untermaierhofer)

Ausstellungszeitraum: 18.11.2021 - 4.2.2022, Besichtigungen Mo-Do 13-17 Uhr, außer bei Vermietungen

Eintritt frei,
Anmeldung erforderlich unter +49 3331 7049 264 oder per Mail xhygheunhf@njb-cbgfqnz.qr
Es gilt beim Einlass die 2G-Regelung. Bitte entsprechenden Nachweis mitbringen.

https://www.untermaierhofer.de/

Video über Peter Untermaierhofer in Potsdam-Krampnitz

Zurück

Dringend benötigte Spenden

In der Ukraine ist Krieg.

Der AWO Bezirksverband Potsdam ruft seit Kriegsbeginn zu Sach- und Geldspenden auf. Einige Hilfstransporte waren schon an der polnisch-ukrainischen Grenze, haben Hilfsgüter dort abgeliefert. Weitere werden folgen. Gleichzeitig unterstützen wir ankommende Geflüchtete aus der Ukraine hier vor Ort.

Dringend benötigte Spendengüter, die wir in unseren Spendensammelstellen annehmen, findet Ihr auf unsere Spenden-Seite.


Spenden und Unterstützung für Menschen aus der Ukraine.

Mehr Informationen

Bild Dringend benötigte Spenden
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.