Vernissage: Erzählgalerie unterwegs #02

11 Portraits, 11 Alltagsgeschichten und vier Wandbilder

Kulturhaus Babelsberg Haupttreppenhaus / Saal
Karl-Liebknecht-Straße 135
14482 Potsdam
|
     

Donnerstag, 25. März 2021 um 19 Uhr, Foyer im Haupttreppenhaus / Saal

"Meine Gedanken und mein Gesicht erzählen vom Frieden.“

Die Ausstellungseröffnung wird musikalisch begleitet von dem Cellisten Masih Mollahzada.
Der Name „Erzähl-Galerie“ leitet sich vom „Erzähl-Café“ im Kunst- und Kulturhaus Rechenzentrum ab, denn die Protagonisten sind zum großen Teil BesucherInnen des Cafés.
In fünf Monaten wurden elf Portraits, sog. „Friedensgesichter“ von Migrant*Innen, die hier in Potsdam und Umgebung leben, von der Künstlerin Katrin Seifert mit Ölfarben gemalt. Jedes Portrait ist mit einem selbst bemalten Rahmen geschmückt. Eine selbstgeschriebene Geschichte der Gezeigten ergänzt die Portraits. Dabei geht es um Befindlichkeiten im Hier und Jetzt, durch das Leben in Brandenburg und im Frieden, kurz „Friedensgeschichten“.
In einem Körperbilder-Workshop setzten sich die TeilnehmerInnen mit dem Begriff „Heimat“, ihre Ziele und Visionen auseinander und gestalteten zusammen mit Schüler*Innen des START-Projektes Wandbilder.
Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Bündnisses für Brandenburg. Träger: Social Science Works gUG
Kontakt: Katrin Seifert, erzaehlgalerien@kimages.de

Eintritt frei, Ausstellungszeitraum: 25.3.2021 – 15.10.2021, Ausstellung geöffnet: Mo-Fr 8-20 Uhr

Wir bitten möglichst um telefonische Voranmeldung unter 0331-7049264 bzw. per Mail an kulturhaus@awo-potsdam.de

© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.