Lesung: „RaubLust“ - ein Potsdam-Babelsberg-Krimi von und mit Susanne Rüster

im Rahmen der 2. Tage des offenen brandenburgischen Buches

5,00 € (regulär)
3,00 € (ermäßigt)
Kulturhaus Babelsberg (Saal)
Karl-Liebknecht-Straße 135
14482 Potsdam
|
   

Sonntag, 6. Juni, 17 Uhr, Saal

Eine Enthüllungs-Journalistin, die Verbrechen der NS-Raubkunst auf der Spur war, wird ermordet. Der Potsdamer Kommissar Uwe Wolff ermittelt in der ihm fremden Künstler- und Galeristen-Szene. Als eine Insiderin abtaucht und die Erbin eines bedeutenden Bilder-Sammlers entführt wird, erkennt Wolff, dass die kriminellen Geschäfte mit Kunstwerken weit über die Grenzen Potsdams hinausreichen. Die Jagd auf die Drahtzieher beginnt…

musikalische Begleitung: Harry Petersen (Saxophon)

 

Internetseite von Susanne Rüster

Susanne Rüster kennt aus ihrer langjährigen Arbeit als Staatsanwältin im Kriminalgericht Berlin-Moabit das Milieu. Dem Polizei-Krimi hat sie sich verschrieben, weil sie von Berufs wegen weiß, wie Täter ticken und Ermittler analysieren. Ihre spätere Tätigkeit als Richterin in Potsdam inspirierte sie zu den Kommissar-Wolff- Krimis. Das Potsdamer Team ermittelte im Krimi „Abgedreht“ (2015, 2019) hinter den Kulissen der Babelsberger Filmwelt. Im Krimi „Landjäger“ (2017) ging es um ein umstrittenes Wellness-Projekt auf dem Dorf. Nun führt die Autorin in „RaubLust“ (2019) ihren Kommissar Uwe Wolff in das ihm unbekannte und nicht immer hehre Geschäft mit der Bildenden Kunst.

Susanne Rüster ist Mitglied der Web-Redaktion der Mörderischen Schwestern, schreibt Beiträge für ein kirchliches Blatt sowie Reportagen aus dem Kriminalgericht Berlin-Moabit für den Blog berlinkriminell.de. Sie ist Mitglied der Autorenvereinigungen Mörderische Schwestern, Syndikat und des Literatur-Kollegium Brandenburg.

Für den Fall dass die Corona-bedingten Einschränkungen noch bestehen, wird ein Online-Streaming durchgeführt. Bei einer Live-Veranstaltung ist eine Kartenreservierung aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl mit der Hinterlegung von Kontaktdaten erforderlich. Anmeldung unter +49 331 70 49 264 oder per Mail: xhygheunhf@njb-cbgfqnz.qr

© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.