Die Metamorphose – ein regionaler Bildervortrag von der Auflösung der DDR bis hin zur Deutschen Einheit

Im Fokus: Zum Jubiläum 30 Jahre Deutsche Einheit

Kulturhaus Babelsberg (Saal)
Karl-Liebknecht-Straße 135
14482 Potsdam
|
     

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 20 – ca. 22 Uhr, Saal

Ein Bildervortrag mit Klaus D. Fahlbusch vertieft die Ausstellung des Fotografen mit Erlebnissen und etwa 100 Aufnahmen aus dem Wendejahr ´89/´90, von „DDR Idyll“ über „Aufbruch“ bis hin zur Deutschen Einheit. Fahlbusch zeigt, wie man in Potsdam und Babelsberg lebte, wie Bürgerinitiativen agierten, u.a. beim Pfingstbergfest. Er war mit der Kamera dabei, wenn sich Demonstrationen organisierten, wo Maueröffnungen in Potsdam und Babelsberg nach Westberlin entstanden. Im Vortrag wird u.a. dokumentiert wie der Prozess der Mauer immer durchlässiger wird, wie sich das Ost-Sortiment in den Geschäften zur Westauslage änderte und DDR-Bauvorhaben zum Stillstand kamen und wiederum alte Bahnverbindungen neu eröffnet wurden. (ca. 45 Minuten)

Im Anschluss des Vortrags findet eine geführte Besichtigung der Ausstellung „Aufbruch, Mauerfall und Deutsche Einheit“ durch den Fotografen statt. (ca. 30 Minuten)

Eintritt frei, Voranmeldung von Gruppen notwendig unter 0331-7049262

Die maximale Teilnehmerzahl 70 Personen, (Im Falle der Abstandsregelung wird es entsprechende Regelungen geben, um die Anzahl der Personen in den Räumen nicht zu hoch und konstant zu halten.)

Veranstaltung gefördert durch
© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.