Offener Bücherschrank

Projektzeitraum
01.06.2022 - 31.12.2022

Offener Bücherschrank

Offener Bücherschrank – Ein Projekt, geschaffen und finanziert dank des Bürgerbudgets Potsdam

Pünktlich zum „Welttag des Buches“ präsentierten die Mitarbeiterinnen des AWO Kulturhaus Babelsberg am Freitag, den 22. April 2022 den ersten offenen Bücherschrank im Zentrum von Babelsberg. Eine umgebaute und frisch angestrichene ehemalige Telefonzelle erfüllt nun am Standort vor der ehemaligen Babelsberger Post eine neue Funktion. Wer sie betritt, findet hier lesenswerte Kostbarkeiten auf einem Regal, welches Platz für Bücher mit insgesamt sechs Meter Länge bietet.
Mit der Abstimmung zum ersten Bürger- Budget der Stadt Potsdam wurde die Idee eines offenen Bücherschranks in Babelsberg angenommen und durch die zahlreiche Abstimmung der Potsdamer*innen nun zum Erfolg gebracht. Damit wurde ein weiteres Angebot, unweit des Kulturhauses für die Bürger*innen geschaffen.
Der offene Bücherschrank wird vom AWO Kulturhaus Babelsberg betrieben und gepflegt. Wir hoffen auf große Resonanz und dass es zu einem regen Bücheraustausch innerhalb des Kiezes kommt.

Presse

Kontaktinformationen

Anschrift

AWO Kulturhaus Babelsberg
Karl-Liebknecht-Straße 135
14482 Potsdam
Deutschland

Kontakt

FAX +49 331 7049263

Gefördert durch

Träger

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Koordination

Yvonne Pachl

Koordinatorin Vermietungen
FAX +49 331 7049263

Theresa Puzius

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Lage

Projekt beendet

bewegend anders Festival

Projektzeitraum
01.03.2015 - 31.12.2015

bewegend anders Festival

Projektziele

1. Kunstfestival in Potsdam für Menschen mit und ohne Behinderung

Romeo und Julia auf der Haut, Musik für taube Ohren, das Auge isst nicht mit … Potsdams 1. Kunstfestival von und für Menschen mit und ohne Behinderung war „bewegend anders“. Veranstalter des von der Aktion Mensch geförderten Projektes war der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. in Kooperation mit dem AWO Kulturhaus Babelsberg, der Waschhaus gGmbH und dem Hans-Otto-Theater.

 

In Zusammenarbeit mit folgenden Partnern:

           

      Koordination: Anja Koczik (Waschhaus)

Kontaktinformationen

Anschrift

AWO Kulturhaus Babelsberg
Karl-Liebknecht-Str. 135
14482 Potsdam
Deutschland

Kontakt

FAX +49 331 7049263

Projektwebsite

Das Projekt verfügt über eine eigene Website.

Gefördert durch

Träger

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Koordination

Yvonne Pachl

Koordinatorin Vermietungen
FAX +49 331 7049263

Projektmitarbeiter

André Looft

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Projekt beendet

bewegend anders Festival 2

Projektzeitraum
01.03.2018 - 31.12.2018

bewegend anders Festival 2

Projektziele

2. Kunstfestival in Potsdam für Menschen mit und ohne Behinderung

Vom 21. – 23. September 2018 fand im Waschhaus Potsdam in der Schiffbauergasse das zweite Potsdamer Kunstfestival für Menschen mit und ohne Behinderung statt.

Die Veranstalter von »bewegend anders« war der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. mit seinem AWO Kulturhaus Babelsberg in Kooperation mit der Waschhaus gGmbH. Das Festival „bewegend anders“ richtete als Kunstfestival seinen Fokus auf eine ganzheitliche Entwicklung von Menschen durch die verschiedenen Aspekte der Kunst. Wir öffneten Räume kreativer Vielfalt, begegneten einander mit Respekt und richteten den Blick auf die Vielfalt und Besonderheit jedes Menschen. Ziel war es, das Festival „bewegend anders“ in der Schiffbauergasse als Zentrum für internationale, zeitgenössische Kunst zu verorten, und diesem Anliegen Rechnung zu tragen.

 

In Zusammenarbeit mit folgenden Partnern:

              

           Koordination: Anja Koczik (Waschhaus)

Kontaktinformationen

Anschrift

AWO Kulturhaus Babelsberg
Karl-Liebknecht-Str. 135
14482 Potsdam
Deutschland

Kontakt

FAX +49 331 7049263

Projektwebsite

Das Projekt verfügt über eine eigene Website.

Gefördert durch

Träger

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Koordination

Yvonne Pachl

Koordinatorin Vermietungen
FAX +49 331 7049263

Projektmitarbeiter

André Looft

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Theresa Puzius

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Projekt beendet

„…findet Kerwien!“

Projektzeitraum
06.01.2018 - 10.01.2019

„…findet Kerwien!“

Projektziele

Projekt „…findet Kerwien!“ – Eine Spurensuche, die noch kein Ende findet…

2018 war der 111. Todestag des Potsdamer Bauunternehmers und Architekten Julius Otto Kerwien. Sein Schaffen aus der Hochzeit des Historismus um 1900 ist im Stadtbild Potsdams gegenwärtig, doch er selbst ist ein Phantom. Ein Foto oder eine Geschichte zu ihm sind bisher unauffindbar. Was wir wissen: Julius Otto Kerwien wurde 1860 im heutigen Polen geboren und verstarb 1907 in Potsdam. Als Architekt und Bauherr hat er bürgerliche Wohnhäuser in Potsdam, Schulkomplexe in Berlin und Rathäuser entworfen, die heute vielerorts noch Bestand haben. Die ehemalige Potsdamer Synagoge, die zerstört wurde, gilt als sein Hauptwerk. Das AWO Kulturhaus Babelsberg (das ehem. Rathaus Nowawes) von 1899 ist heute in Potsdam eines seiner bekanntesten Gebäude.

 

In Zusammenarbeit mit folgendem Partner:

Initiatoren des Projektes: Frank Reich, Hans-Jürgen Krackher und André Looft

Kontaktinformationen

Anschrift

AWO Kulturhaus Babelsberg
Karl-Liebknecht-Str. 135
14482 Potsdam
Deutschland

Kontakt

FAX +49 331 7049263

Träger

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Koordination

André Looft

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Theresa Puzius

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Projekt beendet

Im Blickwinkel: 30 Jahre Friedliche Revolution

Projektzeitraum
01.09.2019 - 15.01.2020

Im Blickwinkel: 30 Jahre Friedliche Revolution

Projektziele

Im Blickwinkel: 30 Jahre Friedliche Revolution

Die Bewilligung der erstmaligen Förderung durch die Brandenburgische Landeszentrale für Politische Bildung ermöglichte eine umfassende Planung und Durchführung einer Großveranstaltung mit vielen Programmpunkten, die ausschlaggebend für weitere Projekte und Veranstaltungen war.

Die Planung des Projektes umfasste seit September 2019 mehrere zu organisierende Teile, die zu einem Gesamtpaket geschnürt wurden und sich in einer Veranstaltung mit kulturellem und politisch informativem Programm mit zwei fortwährenden Ausstellungen darstellten.
Für ein so anspruchsvolles Projekt konnte Prof. Dr. Rainer Eckert (ehem. Direktor des zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig) mit einem übergreifenden Vortrag zum Jubiläum des Mauersturzes gewonnen werden. Durch die Friedrich-Ebert-Stiftung in Potsdam entstand der Kontakt zum Musiker und Dissidenten Stephan Krawczyk. Der dänische Fotograf, Jens Frederiksen, hatte schon länger das Vorhaben bei uns angekündigt, seine Fotografien auszustellen. Zum 30. Jubiläum des Mauerfalls passten seine Fotografien perfekt in den Rahmen des Projektes.

 

In Zusammenarbeit mit folgendem Partnern:

      

Initiatoren des Projektes: Elke Buresch, André Looft

Kontaktinformationen

Anschrift

AWO Kulturhaus Babelsberg
Karl-Liebknecht-Str. 135
14482 Potsdam
Deutschland

Kontakt

FAX +49 331 7049263

Gefördert durch

Träger

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Koordination

André Looft

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Theresa Puzius

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Projekt beendet

Im Fokus: 30 Jahre Deutsche Einheit

Projektzeitraum
01.09.2020 - 31.03.2021

Im Fokus: 30 Jahre Deutsche Einheit

Projektziele

Im Fokus: 30 Jahre Deutsche Einheit

Die Bewilligung der diesjährigen Förderung durch die Brandenburgische Landeszentrale für Politische Bildung ermöglichte uns eine Veranstaltungsreihe zum 30. Jubiläum der Deutschen Einheit durchzuführen. Natürlich beeinflusste uns die Corona-Pandemie auch bei diesem geförderten Projekt, so dass die Abschlussveranstaltung nach zweimaliger Verschiebung endgültig abgesagt wurde.

Konkret geplant wurde das Projekt im September 2020, zusammen mit dem Hauptakteur und Fotografen Klaus D. Fahlbusch. Zentrale Frage war: Wie können wir das Geschehen, des Aufbruchs, des Mauerfalls abbilden, welches am Ende zur Deutschen Einheit führt? Klaus D. Fahlbusch hatte jahrelang vor 1989 in Babelsberg, Potsdam und Berlin fotografiert. Als die Mauer gestürzt wurde, fotografierte er weiter. So entstand eine umfangreiche Sammlung, die zu einer lokalen Ausstellung werden konnte. Um diese Fotos in einen Gesamtzusammenhang zu stellen, schien es notwendig, durch einen Vortrag die Deutsche Einheit übergreifend und doch mit konkreten Anekdoten zu beschreiben. So entstand die Idee der Vernissage einer thematisch lokal verorteten Ausstellung mit Vortrag zum Aufbruch, Mauerfall und der Deutschen Einheiten. Um eine Veranstaltung komplett mit allen Sinnen genießen zu können, war es notwendig, nach geeigneten Musikern Ausschau zu halten, die die Veranstaltung inhaltlich aufwerten. Damit nicht genug. Kulinarisches sollte das Publikum anregen, ins Gespräch zu kommen und intensiver die Veranstaltung wahrzunehmen. In der Planung einer Reihe sind wir zur Überlegung gekommen, dass es viele thematisch passende Filme zum Jubiläum gibt. Wir planten daher zusätzlich eine Filmreihe und einen Bildervortrag in den darauffolgenden Tagen zu initiieren, um die Veranstaltungsreihe mit unterschiedlichsten Medien und Macharten zu präsentieren.

 

In Zusammenarbeit mit folgenden Partnern:

      

 

Kontaktinformationen

Anschrift

AWO Kulturhaus Babelsberg
Karl-Liebknecht-Str. 135
14482 Potsdam
Deutschland

Kontakt

FAX +49 331 7049263

Gefördert durch

Träger

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Koordination

André Looft

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Theresa Puzius

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

GUMBO!

Projektzeitraum
01.06.2022 - 31.12.2022

GUMBO!

GUMBO! – Der Chor für Geflüchtete in Potsdam im AWO Kulturhaus Babelsberg

Der Chor für Geflüchtete in Potsdam im AWO-Kulturhaus Babelsberg
Das Projekt richtet sich an Menschen mit Fluchterfahrung aus der Ukraine. Es wird von kompetenten Musikern geleitet und durchgeführt. Es wird durch die Stadt Potsdam und dem AWO Kulturhaus Babelsberg gefördert.

Hier ist der Aufruf zum Mitmachen:

Du bist (neu) in Potsdam gestrandet und hast Lust zu singen? Dann entdecke die Kraft des Chors, des Gospels, der Gemeinschaft und teile Deine Freude durchs Singen. Egal, ob Amateur*in, Atheist*in, Gläubiger, Hippi, Hipster*in oder Musiker*innen: hier kommen alle zusammen; zur Musik, zum Herz, zum Rhythmus, zu mir und dir. Wir leben Gemeinschaft durch Musik. Einstieg ist jederzeit möglich! Komme einfach zur Probestunde und überzeug Dich selbst! Teilnahme ist kostenlos!
Proben in ukrainischer, englischer und deutscher Sprache.

  • Wer? Alle jugendliche und erwachsene Geflüchtete in Potsdam.
  • Wann? Proben ab 01.06.2022 immer mittwochs, 17:15-19:15 Uhr
  • Wo? im AWO-Kulturhaus Babelsberg (Kursraum II), Karl-Liebknecht-Straße 135, 14482 Potsdam
  • Wieviel? Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Wie? Ruf an: +49 176 80457421 (Zubin Sethna); auch über WhatsApp

Oder schreib: gumbo@shabach.rocks

P.S.: Duschsänger*in, Hemmschwelle, Mann oder zu schüchtern? Dann bring Deine Freunde oder Familie gleich mit und blüht gemeinsam auf!

Хор біженців

в Потсдамі в AWO Kulturhaus Babelsberg

Ви (нещодавно) опинилися в Потсдамі і хочете співати? Тоді відкрийте для себе силу хору, євангелії, спільноти та поділіться своєю радістю через спів. Не має значення, чи ви любитель, атеїст, віруючий, хіпі, хіпстер чи музикант: усі тут збираються разом; до музики, до серця, до ритму, до мене і тебе. Ми живемо спільнотою через музику. Приєднатися можливо у будь-який час! Просто прийдіть на пробне заняття і переконайтеся самі! Участь безкоштовна! Зразки українською, англійською та німецькою мовами.

  • Для кого? Усі молоді та дорослі біженці в Потсдамі.
  • Коли? Репетиції з 01.06.2022 щосереди, 17:15-19:15
  • Адреса? в AWO Kulturhaus Babelsberg (курсовий кабінет II), Karl-Liebknecht-Straße 135, 14482 Potsdam
  • Скільки коштує? Участь безкоштовна.
  • Як? Телефонуйте: +49 176 80457421 (Зубін Сетна); також через WhatsApp Або пишіть: gumbo@shabach.rocks

P.S.: Співають у душі, гальмування, чоловік чи занадто сором'язливий? Тоді негайно приводьте своїх друзів чи родину з нами і процвітайте разом! Фінансується містом Потсдам і AWO Kulturhaus Babelsberg

Хор беженцев

в Потсдаме в AWO Kulturhaus Babelsberg
Вы (недавно) застряли в Потсдаме и хотите петь? Затем откройте для себя силу хора, евангелия, сообщества и поделиться своей радостью через пение. Неважно, любитель вы, атеист, верующий, хиппи, хипстер или музыкант: здесь все собираются вместе; к музыке, к сердцу, к ритму, ко мне и тебе. Мы живем сообществом через музыку. Присоединиться можно в любое время! Просто приходите на пробный урок и убедитесь в этом сами! Участие бесплатное! Образцы на украинском, английском и немецком языках.

  • Для кого? Все молодые и взрослые беженцы в Потсдаме.
  • Когда? Репетиции с 01.06.2022 каждую среду с 17:15 до 19:15
  • Где? в AWO Kulturhaus Babelsberg (учебная комната II), Karl-Liebknecht-Straße 135, 14482 Potsdam
  • Цена? Участие бесплатное. В качестве? Звоните: +49 176 80457421 (Зубин Сетна); также через ватсап Или пишите: gumbo@shabach.rocks

P.S.: Поете в душе, внутренние запреты, вы - мужчина или слишком застенчивы? Тогда немедленно пригласите своих друзей или семью с нами и раскрывайтесь вместе!Финансируется городом Потсдам и AWO Kulturhaus Babelsberg.“

Kontaktinformationen

Anschrift

AWO Kulturhaus Babelsberg
Karl-Liebknecht-Straße 135
14482 Potsdam
Deutschland

Kontakt

FAX +49 331 7049263

Gefördert durch

Träger

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

Koordination

Yvonne Pachl

Koordinatorin Vermietungen
FAX +49 331 7049263

Theresa Puzius

Leitung Kulturhaus Babelsberg
FAX +49 331 7049263

Lage

Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Lerne unsere mutigen Mutmacher*innen und ihre Motivation kennen,
komm mit uns auf die Reise. Menschen so vielfältig wie unser Verband.


Einblicke in unsere Arbeit findest du hier!

Einblicke in unsere Arbeit

Bild Mutige Mutmacher*innen  gesucht!
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.