Weltklassik am Klavier - YU MI LEE - Bunte Vielfalt: Alla Turka und Grand Polonaise Brillante!

                                                                                                                   © Bilder: Yu Mi Lee
Sonntag, 16.2.2020, 17:00 Uhr, Saal

YU MI LEE
"Die Sprache "Musik" ist der Spiegel der Seele und meine Interpretationen leben von der tiefen Seelenverwandtschaft zu den einzelnen Werken", so beschrieb Yu Mi Lee in einem Interview ihr eigenes Spiel. Da wundert es nicht, dass Presse und Publikum sich einig sind: „Lees Spiel berührt zutiefst!". Yu Mi Lee schloss an der renommierten Hochschule für Musik in Hannover ihr Konzertexamen ab und gewann schon während der Studienzeit viele Preise und Auszeichnungen. Lee konzertiert inzwischen weltweit als Solistin und mit Orchester. Im Jahr 2015 wurde sie in die USA eingeladen, um dort bei der 125.Jubiläumszeremonie der amerikanischen Nationalflagge vor dem Upper House Ohio ein Gastspiel zu geben. Außerdem trat sie in Rumänien bei dem Jubiläumskonzert anlässlich der 25 Jahre währenden Beziehungen zwischen Korea und Rumänien auf.

"Weltklassik am Klavier - Bunte Vielfalt: Alla Turka und Grand Polonaise Brillante!"
Die Partiten sind eine repräsentative Gattung im Werk von Bach. Eine der bekanntesten und beliebtesten ist seine Partita Nr. 1. Ihre leichte Melodie und dezente Harmonie sind charmant kombiniert und entführen uns in eine unschuldige Welt. Die Sonate Nr. 11 von Mozart besitzt eine außergewöhnliche Struktur. Der 1. Satz hat die Form der Variation, der 2. Satz bleibt wie der 1. Satz bei A-Dur und der 3. Satz - bekannt als „Türkischer Marsch“- steht in a-Moll: Ein sensationelles Experiment! Trotz dieser ungewöhnlichen Struktur sind alle drei Sätze fließend miteinander verbunden. Sein Stück Andante spianato und grande polonaise hat Chopin in den letzten Monaten seines Aufenthalts in Warschau komponiert. Wie alle seine Werke verlangt es eine hohe Sensibilität und Virtuosität, aber auch seine Sehnsucht nach Melancholie spiegelt sich darin wieder.

Programm:

JOHANN SEBASTIAN BACH
Partita Nr. 1 B-Dur BWV 825

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 9 E-Dur op. 14 Nr. 1
I. Allegro
II. Allegretto
III. Rondo. Allegro comodo

ROBERT SCHUMANN
Abegg-Variationen op. 1

- Pause -

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Sonate Nr. 11 A-Dur KV 331
I. Andante grazioso
II. Menuetto
III. Alla Turca

MILIJ BALAKIREV
The Lark

EDWARD ELGAR
Salut d'amour op. 12

FRÉDÉRIC CHOPIN
Andante Spianato und Grand Polonaise Brillante Es-Dur op. 22

"Weltklassik am Klavier!" zu Gast in Potsdam (AWO Kulturhaus Babelsberg)
"Weltklassik am Klavier!" am dritten Sonntag im Monat - außer im Juli und August - um 17:00 Uhr in Potsdam (AWO Kulturhaus Babelsberg) statt.

Unsere kleine, aber feine monatliche Reihe von Klavierkonzerten gelangt inzwischen an 44 Standorten zur Aufführung. "Weltklassik am Klavier!" steht unter der Schirmherrschaft der Professoren Bernd Goetzke, Matti Raekallio und Lars Vogt. Die Pianisten, die bei "Weltklassik am Klavier!" auftreten, zeichnen sich durch gewonnene internationale Wettbewerbe und besondere Persönlichkeit aus. Sie kommen u.a. aus China, Deutschland, England, Israel, Japan, Korea, Italien, Polen, Russland, Südafrika und der Ukraine. Bevorzugt präsentiert werden Klavierwerke des Barock, der Klassik und der Romantik. Komponisten wie Bach, Beethoven, Chopin, Haydn, Liszt, Mendelssohn, Mozart, Schumann und Schubert stehen im Vordergrund.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihre Kathrin Haarstick und André Looft

Reservierung: info@weltklassik.de |+49 211 936 50 90 |online
> Mehr Information: Weltklassik am Klavier - zur Homepage / Reservierung
> Eintritt: 25 Euro / ermäßigt Eintritt frei für Jugendliche bis 18 Jahre

Zurück