Jazzreihe Babelsberg feat. Harry Petersen mit "InterLokal", Modern Jazz

Foto: Martina Seitz, Frankfurt

Donnerstag, 20. Februar, 20 Uhr, Saal

2. Konzertteil: offene Jam Session

Das Projekt für das Februar Konzert mit anschliessender Jam Session heisst "InterLokal". Es steht für die Zusammenarbeit zwischen Musikern aus Berlin und Potsdam. Das sind Harry Petersen, ehemaliger Saxophonist der BigBand des Hessischen Rundfunks, der jetzt die Muße hat, sich seiner musikalischen Entwicklung im Jazz zu widmen und seit Anfang an bei der Babelsberger Jazzreihe dabei ist. Nicolas Schulze, der Pianist der Gruppe, ist einer der innovativsten Jazzmusiker im Potsdamer Raum. Er überzeugt mit Projekten, die in viele Richtungen weisen, wofür er in Potsdam und Berlin viel Anerkennung erntet. Der Bassist Rodolfo Paccapelo, WahlBerliner aus Argentinien, ist durch seine Mitarbeit mit James Crutchfield und John Schröder kein Unbekannter in Babelsberg. In der Formation “InterLokal” wird er mit Schlagzeuger John Schröder, den Puls geben. John Schröder spielt virtuos Gitarre, Klavier und Schlagzeug. Er ist nach wie vor eine Kraftquelle der deutschen Jazzszene und war in seiner Jugend einer der frühreifsten Jazzmusiker Deutschlands. “InterLokal” spielen mitunter Kompositionen von Fats Waller, Thelonious Monk, Horace Silver und Herbie Hancock.

Im Anschluss des ca. 1 stündigen Konzertes, gibt es, wie gewohnt, die Jamsession, bei der alle interessierten Musiker eingeladen sind, mitzumachen. Musiker können sich für die Session anmelden und kommen auf die Gästeliste! E-Mail an kulturhaus@awo-potsdam.de

> Eintritt: 8,00 Euro / ermäßigt 6,00 Euro

Zurück