Babelsberger Jazzreihe feat. James Crutchfield Quintett

Donnerstag. 20. Juni, 20 Uhr, Saal

2. Konzertteil: offene Jam Session

Weniger ist Mehr, lautet eine alte Regel des Jazz. Aus Wenig wird Mehr, könnte hingegen das Motto von dieser Band lauten. Ein Jazzquintett zwischen Swing und Free, zwischen Traditionsbewusstsein und Advantgardismus, zwischen Entdecken und Ankommen. Diese Gegensätze werden in dieser Band vereint. Vom ersten Augenblick an wird das gemeinsame Suchen, wie man es so oft dem Jazz zuschreibt, das Ziel aller Musiker.  

Henrik Walsdorf Sax, James Crutchfield Guitar, John Schröder Piano, Jan Leipnitz Drums, Rudolfo Pacapello Bass

Informationen zu James Crutchfield:
James Crutchfield wurde am 07.12.1987 in El Paso, Texas USA geboren. Als Teenager entdeckte er die Rockmusik von Künstlern wie Frank Zappa, Led Zepplin und Jimi Hendrix, die immer noch großen Einfluß auf ihn haben. Kurz darauf folgte der Jazz, der dann auch seine größte Inspiration wurde. Vor allem Künstler wie John Coltrane, Thelonius Monk. 2009 kurzer Aufenthalt in New York. 2010 begann er in Würzburg Jazz-Gitarre zu Studieren. Außerdem hatte er Unterricht bei Künstlern wie John Schröder, Lage Lund, Bobby Broom, Jesse van Ruller. 2014 folgte dann der Umzug nach Berlin, und seitdem ist er fester Bestandteil der Jazzszene dort. Meistens kann mit ihn dort mit komplett Frei Imrpovisierter Musik hören, Jazzstandards oder seinen Eigenkompositionen. Mit seinen Projekten ist James in Deutschland und Italien zu hören. Bei seinen Konzerten spielte er mit Musikern wie John Schröder, Henrik Walsdorff, Bill Elgart, Hubert Winter, Hal Tsuchuida, Rudi Engl, Sebastian Nay, Michael Arlt, Bernhard Pichl, Tine Schneider, Bastian Jütte uvm.
weitere Informationen www.jamescrutchfield.de
Musiker für die Jamsession anmelden und auf die Gästeliste kommen.
E-Mail an kulturhaus@awo-potsdam.de

> Eintritt: 8,00 Euro / ermäßigt 6,00 Euro

Zurück