Babelsberger Köpfe: "Einsteigen bitte..."

EIN BEBILDERTER AUSFLUG IN DIE GESCHICHTE DES BABELSBERGER NAHVERKEHRS VON ROBERT LEICHSENRING

Kulturhaus Babelsberg (Lounge), Potsdam
Karl-Liebknecht-Str. 135
14482 Potsdam
|
   

Ob mit Pferdestärken, Dieselmotor oder auch elektrisch – wenn man von „A“ nach „B“ will, ist die Art des Antriebs zweitrangig. Nowawes, Neuendorf und Babelsberg sahen viele Verkehrsmittel kommen – und manche auch wieder gehen. Da gab es Pferdeomnibusse, elektrische Straßenbahnen, rauchende S-Bahnen oder auch Dieselbusse. Und einer ist bis heute unvergessen – der Babelsberger Obus.

Robert Leichsenring, Kurator der Ausstellung „Potsdamer Linien. DDR Alltagsfotografie von Werner Taag“ (bis 28. Januar 2024 im Potsdam Museum) und Vorstandsmitglied des Vereins Historische Straßenbahn Potsdam e.V., wirft mit uns einen Blick auf die Linien des Babelsberger Nahverkehrs, auf Schienen, Straßen und auf dem Wasser.

Moderation: Markus Kronmaier

KOSTENFREIE VERANSTALTUNG - Spenden werden gern entgegen genommen.

Eine Veranstaltung des Förderkreiskreis Böhmisches Dorf Nowawes und Neuendorf e.V.

© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Jobportal
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.